Sonntag, 19. Januar 2014

Vegan Rockt! - Das Backbuch

eigentlich hatte ich ja gehofft, nochmals eher zum Bloggen zu kommen. Aber Pustekuchen! Dank den anstehenden Klausuren komm ich zu nichts, der Lernstoff hat wieder utopische Ausmaße und so sitze ich fast den ganzen Tag am Schreibtisch. Wenn dies mal nicht der Fall ist stehe ich meist in der Küche, da ich doch täglich versuche frisch und gesund zu kochen. Danach verwandelt sich die Küche so gut wie jeden Tag in einen riesen Saustall, der geputzt werden mag ;) Und dazu kommt auch noch, dass ich momentan versuche zumindest dreimal die Woche eine längere "Tour" auf dem Crosstrainer hinzulegen, was bisher ganz gut ging und auch ein schöner Ausgleich zum Lernen ist. Auf den Punkt gebracht: Da bleibt leider nicht viel Zeit für den Blog :(


Trotzdem möchte ich heut ein richtig nettes veganes Backbuch vorstellen. Es trägt den Titel "Vegan Rockt! - Das Backbuch" und ist Ende November 2013 im Lempertz Verlag erschienen.

"Vollwertige Backrezepte für die vegane Küche. Leckere Kuchen, Torten und Plätzchen ohne tierische Zutaten. Faszinierende Möglichkeiten, ohne Milchprodukte, Honig und Eier wunderbare Kreationen zu backen. Unkomplizierte, gesunde und köstliche Backrezepte für Laktoseallergiker, Tierschützer oder Menschen, die sich ethisch ernähren möchten. Die umfangreichste Rezeptsammlung derzeit auf dem Markt."

Schon der Titel dieses Buches verrät: Dies ist kein gewöhnliches Backbuch! Klar, es ist ein veganes Backbuch, aber schon beim ersten Blättern durch das Buch war ich total von den wahnsinnigen Illustrationen fasziniert, die sich durch das komplette Backbuch ziehen. Alle Bildchen für sich, haben einen total coolen rockigen Stil und allein das "Bilder-Gucken" bereitet einem schon sehr viel Freude.

Nach einem kurzen Vorwort und einer Einführung ist das Buch in die folgenend Kapitel untergliedert:

 Brot
  Hier finden sich alle möglichen Rezepte von nussigen Brötchen, über Weraps bis hin zu Ciabatta und Fladenbrot.

Herzhaftes  
Neben Rezepten für Spinatstrudel, Flammkuchen, Blätterteigteilchen findet man hier auch  gefüllte Pizzabällchen und die super leckeren "Taj Mahal" Pancakes

Kuchen & Torten
 hier ist wirklich für jeden Kuchenfan etwas dabei, von Streuselkuchen über Käsekuchen bis hin zu einem "Hilfe! Ich hab nix da und will backen"-Kuchen :-O bleiben hier keine Wünsche offen.
Gebäck
 auch hier gibt's so einiges für Leckemäulchen zu entdecken! Hier gibt's Rezepte für Cookies, Muffins, Scones, Plätzchen, Brownies und und und...

Dieses Büchlein bietet wirklich eine sehr seht große Vielfalt an spannenden veganen Rezepten. Wirklich toll finde ich, dass nicht nur süße sondern auch viele herzhafte Rezepte im Backbuch enthalten sind. Die Zutaten für die Gerichte sind wohl bis auf ein zwei "Sonderlinge" in fast jeder veganen/vegetarischen Küche vorrätig und nichts neues, diesen Aspekt finde ich bei Kochbüchern immer sehr wichtig, denn was nütz einem das tollste Kochbuch, wenn die Zutaten so exotisch sind, dass man dafür eine halbe Weltreise auf sich nehmen muss, um diese zu besorgen oder man einen Haufen Geld dafür ausgeben muss?

Zu den meisten Rezepten gibt es auch jeweils ein "leckeres" Bild, das nochmals zum Nachkochen anregt. Einige der Rezepte stammen von veganen Bloggern und einem veganen Catering-Service, diese werden an den jeweiligen Rezepten durch eine kleine Infobox markiert. Richtig super, denn so hat man gleich noch weitere tolle Web-Adressen auf denen man noch mehr Anregungen finden kann! :$

Und hier folgen ein paar "Impressionen", damit ihr euch - vor allem von den tollen Illustrationen - auch ein eigenes Bild machen könnt ;-)



Natürlich habe ich auch schon das ein oder andere Rezept ausprobiert. Drunter die suuuuper leckeren Pancakes "Taj Mahal". Ein toller Snack für zwischendurch, aber auch super lecker als Beilage zu Gemüse und Co.. Dann haben wir den "falschesten Hasen ever!" probiert, hier gab es im Rezept den Tipp, dass man anstatt zwei großen "Braten" lieber kleine Frikadellen formen sollte, wenn man seinem Ofen nicht ganz vertraut, also genau das richtige für mich :O Auch der falsche Hase hat uns sehr gut geschmeckt und das Rezept funktionierte prima.
Dann probierte ich noch die "Lasciate mi cantare, con Cantuccini al mare" (kurz Cantuccini ;) ) aus, bei denen ich das Rezept kurzerhand etwas umgestallten musste... Auf ca. 500g Trockenmasse (Mehl, Zucker, etc.) kamen gerade einmal 25ml Rapsöl... um diese Zutaten zu einem Teig zu verkneten braucht es  eine wahnsinnig lange Zeit (laut meinem Freund der Bäcker-Meister ist, ich hätte nicht mal gedacht, dass man aus so einer Masse Teig kneten kann...). Deshalb nahm ich noch etwas Pflanzenmilch und Öl dazu und schon entstand ein passabler Teig. Als die Cantuccini fertig gebacken waren, waren sie einfach unglaublich lecker! :$ Selbst meine Mama war total begeisert und konnte gar nicht glauben, dass ich die Cantuccini gebacken hatte ;-)


Das einzige Manko was ich an diesem tollen Sammelsurium an Rezepten feststellen konnte ist, dass man manchmal überhaupt nicht aus dem Rezepttitel erkennen kann, was man da am Schluss backt. Oder was meint ihr was z.B. "Rock Me Almondeus", "Challa - Schabbat Schalom!", "Bee my ... bee my baby!" oder "Beso de abobrinha" sein sollte? ;-) Zum Glück gibt es dann bei solchen Rezepten dann aber ein kleines "Vorwort" und Infos dazu, oder eben Bilder, so kann man sich dann doch ganz gut vorstellen, was man da am Ende backt :$

Das Buch ist direkt über den Verlag oder zum Beispiel HIER für 14,99€ erhältlich. Dafür erhaltet ihr über 200 Seiten voll gepackt mit tollen inspirierenden veganen Rezepten. Für mich ein wirklich tolles Preis-Leistungs-Verhältnis für ein so tolles Büchlein! Von mir eine klare Kaufempfehlung!


Kennt ihr dieses tolle Backbuch vielleicht schon? Wie gefällt euch der Stil dieses Büchleins? Und habt ihr vielleicht Interesse an einigen Rezepten aus dem Buch?

Ich wünsche euch noch einen tollen Rest-Sonntag! :$


PS.: Nochmals ein herzliches Dankeschön an das Team vom Lempertz Verlag, die mir dieses Buch kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt haben!

Kommentare:

  1. ich bin begeistert was es für leckere vegane gerichte gibt!
    gglg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die vegane Küche hat so einiges zu bieten! Man muss sich nur mal damit etwas auseinandersetzen und beschäftigen ;-)

      Löschen
  2. Das ist ja ein tolles Buch! Danke für den coolen Tipp!!

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch kenn ich noch gar nicht. Danke für den Tipp, das werd ich mir auch noch zulegen :)

    AntwortenLöschen
  4. Der Bananen Kuchen sieht ja mal lecker aus...und geht so einfach!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den meisten Rezepten dieses Buches muss man einfach alle Zutaten kurz zusammen rühren und den Teig nur noch in den Ofen schieben. Ist auch genau nach meinem Geschmack, da ich nicht die Riesen Bäckermeisterin bin :-D

      Löschen
  5. Oh, das ist genau das richtige Buch für mich. Ich backe schon länger nur noch vegan.
    Macht total Spaß, zu sehen und zu schmecken, was man so alles ohne Eier und Co. hinbekommen kann.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  6. Sieht wirklich toll aus. Die ganze Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut :)

    AntwortenLöschen