Montag, 4. Februar 2013

Low Carb Rezept: Zucchini-Puffer

Guten Morgen Mädels,

so viel zum Thema "Vorposten"... dieses Wochenende hatte ich einfach gar keine Zeit. Am Samstag war ich mit einer Freundin den ganzen Tag Shoppen (und hab bei Primark so viel Geld wie noch nie gelassen ^_^) und gesten hab ich endlich mal wieder den Tag etwas mit meinem Schatz unternommen :$

Darum tippsel ich euch schnell noch heute Morgen vor der Arbeit das -oft gewünschte- Rezept zu den Zucchini-Puffern ab :-)


Für ca. 5-6 Puffer:
2 mittelgroße Zucchini grob in ein Sieb raspeln, 10 – 15 Min. ziehen lassen, damit sie Wasser
verlieren. Danach quetscht ihr sie zusätzlich nochmal aus (entweder mit den Händen, oder indem ihr irgendwas nimmt und sie ins Sieb drückt ^_^ Je trockener sie sind, desto besser). Die Zucchini gibt ihr in eine große Schüssel. Hinzu kommen noch: 2 Frühlingszwiebel (in feine Ringe geschnitten), etwa 100g
geriebener Käse
(meistens nehmen wir Emmentaler, aber natürlich kann man auch Parmesan, Gouda, Bergkäse oder was gerade da ist nehmen), optional 1 Knoblauchzehe und 2 Eier. Die Masse gut mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver (edelsüß) würzen. Danach wird alles gut durchmischt.
In einer großen, am besten beschichteten Pfanne erhitzt ihr Olivenöl. Danach formt ihr aus der Masse die Puffer und brät sie in der Pfanne bei mittlerer Hitze goldbraun (aufpassen, dass sie nicht anbrennen ;-) ).

Auch wenn die Puffer auf dem vierten Bild aussehen, als wären sie EIN großer Puffer, wird das noch nach dem Wenden :O Meine ersten Versuche sahen auch nicht sooo gut aus, aber Übung macht den Meister. Egal wie die Puffer bei euch aussehen, sie schmecken in allen Formen wahnsinnig lecker :$
Auf dem Bild gabe es dazu gebackenen Camenbert in Sesamkruste (YAMMI!), die Puffer eignen sich aber auch perfekt als Beilage zu anderen Gerichten. Ob Salat, Fleisch oder Käse, sie passen einfach immer :-) Mein Favorit der letzten Wochen waren die Puffer zu im Ofen gebackenen Feta (der vorher lecker in Knobi eingelegt war o_O ) und Pepperoni.

Bei mir sind nun übrigens 3kg runter und ich bin total zufrieden! Sport momentan nebenher ist nämlich ziemlich schwierig, da ich Abends schon total k.o. bin ^_^
Je nachdem wie gut das Rezept bei euch ankommt, werden noch weitere folgen.

Habt ihr auch schon mal Zucchini-Puffer gemacht? Oder hab ich euch dazu vielleicht nun angestiftet? :O Achtet ihr am Abend darauf, dass ihr euch kohlehydratearm ernährt, oder ist diese Art von "Diät" nichts für euch?

Ich wünsch euch allen einen ganz tollen Start in die Woche! Auf das schnell wieder Freitag ist! :O :k
Eure

Kommentare:

  1. Als hätte ich`s geahnt habe ich heute Zucchini, Lauchzwiebeln, Pepperoni & Feta gekauft :D

    AntwortenLöschen
  2. Yummi das hört sich ja super lecker an *-*
    Danke für die Idee und das Rezept <3

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen =)
    Das ist ja interessant mit diesem low carb^^
    Hab mir nämlich eh schon vorgenommen, nun in den Semesterferien mit Low carb zu beginnen und da bin ich für inspirierende Rezepte wie dieses immer sehr dankbar <3
    Hab mich da nämlich leider noch nicht um interessante Rezepte bemüht...
    Find ich ja klasse, dass du da schon 3kg abgenommen hast - Glückwunsch dazu!
    Ich hoffe mal, dass ich es zum einen durchhalte und es zum anderen bei mir auch zum Verlust des ein oder anderen Kilogramms führt ;-)

    Danke auf jeden Fall für das tolle Rezept, werde es ausprobieren!

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, habs gleich heute ausprobiert :-)
      Habe von allem etwas weniger genommen, weil ich nicht so viel da hatte, aber leider, haben die Puffer bei mir einfach nicht zusammengehalten - war eine volle Matsche, leider. Habe die Dinger nicht gewendet bekommen, ohne dass sie gleich völlig zerfallen sind...
      Naja, vermutlich muss ich mehr Ei rein machen oder ich hab sie nicht genug "ausgetrocknet" (dabei hatte ich die Zucchini extra mit Salz bestreut, damit ich alles rausbekomme)

      Aber hat gut geschmeckt :-)
      Sah nur leider nicht so aus wie bei dir^^

      LG

      Löschen
    2. Heyhey,
      ja, an den Käse hab ich gedacht - Bergkäse wie angegeben :-)
      Aber vielleicht hab ich den Herd etwas zu hoch eingestellt gehabt - wollte sie schön knusprig haben und das war vielleicht keine so gute Idee...
      Ich werds einfach nochmal probieren!
      Deinen Dip hab ich übrigens auch dazu gemacht, hat auch sehr gut geschmeckt. Zusätzlich habe ich übrigens geräucherten Lachs dazu gegessen, den esse ich sonst immer zu "normalen" Kartoffel Baggers und auch zu diesen schmeckt er vorzüglich - und soll bei Low Carp sehr gesund sein, wie ich gelesen hab :-)

      Danke für deine liebe Antwort bei mir! :-)

      Viele Grüße

      Löschen
  4. Ich finde es super, wenn du solche Rezepte blogst! Ich würde mich auch über mehr freuen!
    Lg Julia

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht super lecker aus und ist gar nicht schwer zu machen :)
    Über mehr Rezepte freue ich mich, da ich ab Sommer wohl Selbstversorger bin und vor lauter Vorfreude blätter ich schon total gerne Kochbücher durch und sammel Rezepte :)

    LG KayCee

    AntwortenLöschen
  6. sehr tolles und leckeres Rezept :) hat auf anhieb geklappt und echt richtig gut geschmeckt. Danke dafür!

    AntwortenLöschen