Mittwoch, 25. April 2012

Blogg dein Buch
Naturkosmetik einfach selbst gemacht

Hey ihr Lieben,

dank Blogg dein Buch darf ich das Buch "Naturkosmetik einfach selbst gemacht - von Shampoo bis Fußbalsam" von Cosima Bellersen Quirini aus dem Ulmer-Verlag testen und auf Herz und Nieren prüfen. Vorgestern kam das Buch mit der Post an und seitdem konnte ich es kaum aus den Händen legen. Wie der Titel schon verrät, beinhaltet das Buch lauter Tipps und Rezepte rund um das Thema Naturkosmetik und die Herstellung dieser. Dies wird eine etwas andere Art von Rezension, da es sich hier auch um ein Sachbuch und nicht um Belletristik handelt :$ Im Folgenden werde ich mit euch das Buch von Vorne bis hinten Hinten durchgehen, damit ihr den Aufbau und den Inhalt des Buches etwas kennen lernt. Los geht's! ^_^

*klick*
Beim ersten Aufschlagen bin ich auch schon sogleich am "Klappentext" hängen geblieben! Hier gibt es schöne und schnell hergestellte Mittelchen "Von Kopf... ...Bis Fuß!", die man aus ganz einfachen Mitteln aus der Küche anrühren kann. Sei es gegen sich anbahnende Pickel oder fixe Masken zur Entspannung, hier werde ich mit Sicherheit mal das ein oder andere Rezept ausprobieren!


Weiter geht es mit dem Inhaltsverzeichnis. Eingeteilt ist das Buch in drei Kapitel:

1. "Bevor es losgeht", der wohl wichtigste Teil des Buches! Hier wird zunächst erklärt was Naturkosmetik ist, die verschiedenen Typen von Haut & Haar ausführlich beschrieben, die "Must Haves" zur Herstellung eigener Naturkosmetik aufgezählt, wichtiges über die Rohstoffe geschildet und Tipps zum Einkauf dieser gegeben. Toll finde ich hier, sowie im weiteren Buch, die kleinen Tipps und Hinweise, die jeweils am Rand in extra umrandeten Kästchen gegeben werden!


2. "An die Töpfe, fertig, los!", ab nun geht es mit dem praktischen Teil los. Sooo viele Rezept! Ich war beim ersten Durchblättern richtig baff! Los geht es mit Gesichtspflege-Rezepten zu allen Hauttypen, die im ersten Kapitel erörtert wurden, von normaler & junger über reife bis hin zur fettigen &/oder unreinen Haut, findet hier jeder das passende Rezept. Auch die Männer werden hier nich außen vor gelassen! Weiter geht es mit der Gesichtsreinigung (wiederum mit Rezepten zu jedem Hauttypen), Gesichtswasser, Augenpflege, Lippenpflege, Körperpflege,  Deos, Duschen und und und...
Die Rezepte beinhalten ausschließlich Produkte, die man fast nur im Fachhandel oder Apotheken erwerben kann und somit nicht "einfach mal so" anrühren kann. Wer also ein Buch sucht, mit dem man nur mal schnell aus ein paar Küchenzutaten, eine Creme zusammenmixen kann, wird mit diesem Buch nicht glücklich... hier hatte ich mir ehrlich gesagt unter dem Untertitel "Einfach selbst gemacht", etwas anderes vorgestellt.
Die Rezepte erscheinen mir sehr hochwertig, es gibt immer eine Fett-, eine Wasser- und eine Wirkstoffphase. Jedes Rezept hat eine kurze Beschreibung und ab und an werden dazu nochmals Tipps gegeben. Das Buch beinhaltet einige Bilder, so wirkt es nicht so überladen und bleibt übersichtlich. (Bilder zum Vergrößern anklicken!)


3. "Selbst kreativ werden", dies ist wohl das interessanteste Kapitel. Wer sich zuvor im Rezepteteil ausgetobt hat und ein wenig Erfahrung hat, kann sich nun seine eigene Creme, Lotion etc. zusammenmixen. Es werden Tipps gegeben, welche Inhaltsstoffe zu welchen Typen passen und wie man verschiedene Rohstoffe am besten kombinieren kann.
Danach folgt ein Rohstoffeglossar, in dem noch erklärt wird wie die einzelnen Rohstoffe wirken und wozu diese geeignet sind.
Abschließend werden noch einige (Internet-)Adressen aufgelistet, was ich wirklich super finde, jedoch sind diese alphabetisch abgedruckt und nicht nach Relevanz. Meiner Meinung nach wurden die Adressen recht willkürlich ausgesucht. Teils sehen die Onlineshops ziemlich schäbig aus, wenn man bedenkt, was es für wundervolle Onlineshops gibt! Hier wurde - meiner Meinung nach - zu wenig recherchiert, obwohl diese Kategorie doch so wichtig gewesen wäre! Wirklich schade.
    *klick*


    Mein Fazit: Ein durchaus gelungenes Sachbuch. Wer gerne hochwertige Naturkosmetik selbst herstellen möchte, ist mit diesem Buch sehr gut bedient. Es ist sowohl für Laien, als auch für Fortgeschrittene Naturkosmetikhersteller geeignet. Die Theorie ist nicht zu trocken geschrieben und vor allem aus nicht zu ausführlich, das Wichtigste wird auf den Punkt gebracht. Die Rezepte erscheinen mir sehr gut durchdacht, jedoch konnte ich noch keines selbst austesten, dazu fehlen mir (noch) die Rohstoffe. Mich stören als einziges die lieblos zusammengestellten Internetadressen zum Schluss des Buches.
    Wer sich schon immer mal selbst austoben und seine Kosmetika selbst herstellen wollte und auch bereit ist für die Inhaltsstoffe einiges auszugeben, ist mit dem Buch "Naturkosmetik einfach selbst gemacht - von Shampoo bis Fußbalsam" sehr gut beraten.

    Ich werde mich demnächst mal selbst auf die Google-Suche begeben, um andere Shops mit Rohstoffen ausfindig zu machen und dann möchte ich auch einige der Rezepte mal ausprobieren :$

    HIER könnt ihr das  Buch für 16,90€ bestellen.



    Habt ihr auch schon einmal eure Kosmetik selbst hergestellt? Habt ihr sogar Tipps, woher man die Rohstoffe am besten bezieht? Und kennt ihr das Buch vielleicht auch schon?

    Ich wünsche euch einen tollen Tag! :k
    Eure

    Kommentare:

    1. Toll, ich habe ja auch ein Buch (von meiner Mutter) über Naturkosmetik, das ist allerdings schon 30 Jahre alt. Vielleicht lege ich mir das hier zu..
      Lena♥

      AntwortenLöschen
    2. Nette Idee... :)
      Ich habe dich getaggt! http://kakikahla.blogspot.de/2012/04/tag-haustiere.html ^^

      AntwortenLöschen
    3. Mach doch auch bei meiner Blogvorstellung mit - bei der man auch kein leser zu sein braucht! :)

      herzallerliebstegrüße
      http://marquicee.blogspot.de/

      AntwortenLöschen
    4. Für das Buch habe ich mich auch beworben, hat aber nicht geklappt :D

      AntwortenLöschen
    5. Ich habe noch nichts selbst hergestellt (außer Gesichtsmasken oder so ;)), aber ich habe es auf jeden Fall vor! Naturkosmetik und selbst kreativ werden und etwas herstellen sind DInge, die mich faszinieren :) Morgen wollte ich in der Stadt mal nach so einem Buch schauen, wie witzig, dass du den Post heute veröffentlicht hast :)

      AntwortenLöschen
    6. klingt interessant, aber deine kritikpunkte würden mich auch sehr stören.
      ich hab bis jetzt peeling und masken selbst hergestellt, war gut.

      AntwortenLöschen
    7. Danke für die ausführliche Vorstellung, eigentlich klingt es ganz interessant, aber ich glaube, mich würde es auch stören, dass ich die Produkte erst im Fachhandel oder in der Apotheke holen muss. Wahrscheinlich wird der Spaß dann doch wieder recht teuer, gerade wenn man die "Werkzeuge" auch noch kaufen muss...aber ich würde mich freuen, wenn du darüber bloggen würdest wenn du was ausprobiert hast.

      AntwortenLöschen
    8. Hallöchen lupas....
      ich habe dich einfach mal für eine Nominierung vorgeschlagen, weil ich deinen Blog echt super finde!
      Wenn du das nicht willst, dann kannst du es auch einfach ignorieren...
      Auf meinem Blog findest du die Infos dazu :-)

      (http://testenmachtspass.blogspot.de/2013/05/ich-bin-nominiert-wow.html)
      Liebe Grüße von der Sumse

      AntwortenLöschen