Samstag, 21. September 2013

Ab heute Vegan - So klappt Dein Umstieg

Guten Morgen ihr Lieben,

wie ihr wisst ernähre ich mich noch nicht sehr lange vegan, um genau zu sein sind es jetzt etwa zwei Monate. In diesen beiden Monaten gab es zwar noch ein bis zwei vegetarische "Ausrutscher", jedoch bin ich immer noch davon überzeugt, dass der Verzicht auf jegliche tierische Lebensmittel für mich die richtige Entscheidung ist und meinem Körper einfach gut tut.

Um mich mehr mit dem Thema zu befassen - man steht am Anfang ja recht "alleine und unbeholfen" da - habe ich mich nach ein wenig bezüglich Literatur zum Thema "Vegan" umgeschaut und bemerkte schnell, dass es auf dem deutschen Markt (im Gegensatz zu dem amerikanischen Markt zum Beispiel) bisher noch nicht allzu viele Bücher dazu gibt. Aaaaber: Ich beobachte von Monat zu Monat wie es immer mehr werden!

Da ist es natürlich super, dass es zumindest einige wenige Bücher für Vegan-Einsteiger wie mich gibt. Eines davon ist das Buch "Ab heute Vegan: - So klappt dein Umstieg. Ein Wegweiser durch den veganen Alltag", welches von Patrick Bolk herausgegeben wurde und zusammen mit den Autoren des Vegan-Blogs Deutschland is(s)t vegan entstanden ist.

Klappentext:
"Dieser Ratgeber für den Einstieg in ein Leben ohne tierische Produkte zeigt, wie man einfach und genussvoll vegan essen und leben kann. Das Buch hilft Neu-VeganerInnen und Interessierten, Antworten auf alle praktischen Alltagsfragen zu finden. Auf einen Blick, kompakt und trotzdem umfassend gibt's alle wichtigen Infos zu Themen wie Gesundheit und Ernährung, Kochen und Backen, Einkaufen, Urlaub und Reisen, Kleidung, Kosmetik, Umgang mit Freunden und Familie und vieles mehr."

 Wie im Klappentext schon beschrieben, soll dieses Büch den Einstieg in eine vegane Lebensweise erleichtern, wichtige Fragen klären und Tipps geben. Klickt ihr das Bild unten an, so vergrößert sich dieses und ihr könnt euch das Inhaltsverzeichnis ansehen. Im Buch findet ihr Kapitel wie "Vegan ernähren & gesund bleiben", "Mein veganer Einkaufskorb" oder "Kleidung - Ich trage kein Tier an mir".


In jedem Kapitel findet man tolle Tipps und weiterführende Literatur oder Internetseiten. So werden im Kapitel "Warum vegan leben?" zum Beginn in einer extra Infobox Tipps für lesenswerte Bücher und sehenswerte Filme zum Thema gegeben. Gerade am jetzt am Anfang meiner Ernährungsumstellung, habe ich den großen Drang, mir neben Dokus wie "Unser täglich Gift", noch mehr solcher interessanten und meist schockierenden Filme anzusehen, da kommt diese Liste mir sehr recht. Oder im Kapitel "Auswärts & unterwegs vegan essen" werden viele tolle Internettipps für Portale mit Listen veganer Restaurants aufgeführt, die ich bisher noch nicht kannte.

Wie ersetze ich...?
Was mir auch sehr gut gefällt ist die Abwechslung im Buch, so wird nämlich nicht einfach Kapitel nach Kapitel abgehandelt, sondern das ganze durch Bildercollagen oder Zwischeninfos aufgelockert. Außerdem gibt es nach den Kapiteln immer noch ein kurzes Interview von (bekannten) veganen Köchen, Autoren, und, und, und. Es gibt auch ein Kapitel über vegane Kleidung, welches echt interessant ist, auch wenn ich persönlich (noch) nicht auf meine Lederschuhe oder Ledertaschen verzichten möchte. Am Ende des Buches gibt es neben ein paar Rezepten auch noch einige Interviews mit "Veganern wie du und ich", die auch sehr lesenswert sind.

Insgesamt finde ich das Buch "Ab heute Vegan: - So klappt dein Umstieg. Ein Wegweiser durch den veganen Alltag" sehr gelungen und super informativ für Neueinsteiger der veganen Ernährung, aber auch "alte Hasen" mögen in diesem Buch ein kompaktes Werk mit tollen Tipps sehen.

"Ab heute Vegan" ist im Ventil Verlag erschienen und kann für 12,90€ zum Beispiel HIER bestellt werden.


Kennt ihr dieses Buch oder den Blog Deutschland is(s)t vegan ?

Ich wünsche euch noch einen tollen Samstag!
Eure






An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Patrick Bolk von Deutschland is(s)t vegan für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Toller Post! Das Buch muss ich mir auch mal genauer anschauen :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch klingt sehr interessant- danke fürs Vorstellen.
    Darf ich mal fragen, ob und wie weit du Nahrungsergänzungsmittel nimmst? Es macht ja immer die Runde, dass Veganer zumindest das Vitamin B12 durch Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen sollten...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar darfst du :-) Da ich mich noch nicht sehr lange vegan ernähre nehme ich (noch) keine Nahrungsergänzungsmittel zu mir. Der B12 "Speicher" hält so wie ich das gelesen habe auch bis zu mehreren Jahren an, dennoch gibt es auch vegane Lebensmittel die mit B12 angereichert sind, sowie die CLIF Bars die ich hier letztens vorgestellt hatte, aber auch in Lupinen ist -soweit ich weiß- B12 enthalten, diese gibt es z.B. in Form von Lupinenschnitzeln.
      Dennoch sollte man als veganer des öfteren mal ein Blutbild machen lassen, um Gewissheit zu haben, dass kein Mangel vorliegt.

      Löschen
  3. Ich selbst bin Lacto-Vegetarierin,aber probiere mich auch oft und gerne an veganen Gerichten. Natürlich stört mich unsere Konsumgesellschaft und man sollte auch auf Milch und co verzichten, weils einfach den Tieren schadet. Aber ich interessiere mich auch für die vegane Ernährung, weil man erstens super Alternativen entdecken kann, ich viele neue Obst-, Gemüse und sonstige Getreidesorten neu finde (letztens erst Grünkerne). Es macht Spass, neue Rezepte auszuprobieren und was ich ganz wichtig finde: Viele vegane Alternativen macht man selbst, wie z.b. vegane Mayonaise. Und das tolle daran ist einfach, dass man auch bei unserer ganzen Konsumgesellschaft weiß, was dann im Essen drinne ist..also bei den selbstgemachten, veganen Alternativen.
    Super Buchtipp..werde ich mir bald mal evtl bestellen:)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wunderbar. Steige gerade auch teilweise auf vegan um, da kommt mir soetwas ganz gelegen. Danke für die tolle empfehlung!

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die Vorstellung :)
    Ich werde ich ab nächstem Monate hauptsächlich vegan und wenn ich unterwegs bin pescetarisch ernähren und freu mich über alles, was mir helfen kann :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin Vegetarierin seit 7 bis 8 Wochen, klappt ganz gut bei uns..momentan bin ich selber nicht bereit auf Fisch zu verzichten. Wir schauen aber das der Fisch aus spezieller Zucht kommt.

    Hast Du körperliche Veränderungen festgestellt und wie gleichst du den B12 verlust aus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unter diesem Link hatte ich vor einiger Zeit über meine Umstellung auf die vegane Ernährung berichtet und welche Veränderungen ich seither festgestellt habe:
      http://lupas-blog.blogspot.de/2013/08/wieso-weshalb-warum-vegan.html

      Wie oben schon in einer andern Antwort geschrieben, mache ich mir noch keine Sorgen um das B12, denn dieses wird laut Studien bis zu Jahren im Körper gespeichert. Sobald ich möchte dennoch demnächst mal ein Blutbild machen lassen um Gewissheit zu haben, dass alles soweit ok ist ;-)

      Löschen
  7. ich bin seit meiner geburt vegetarierin - daran habe ich auch noch nie gerüttelt. ich weiß gar nicht, wie fleisch schmeckt.... vegan habe ich mal für einige zeit zum teil gelebt, weil zwei meiner mitbewohnerinnen veganerinnen waren. daran gab es für mich auch nix auszusetzen - wir haben immer lecker und gut gegessen. :)
    - aaaaber komplett, das schaff' ich irgendwie nicht.... leider. :/

    AntwortenLöschen