Sonntag, 7. August 2011

Swiss O-Par - Nutrimel Repair Haarkur

Hallo ihr Süßen,

danke für eure lieben Kommentare. Das Lernen fällt mir zur Zeit sowas von schwer! Dabei ist die böse Klausur schon am Freitag.. das wird wohl ein riesen Dilemma. :-/ Naja, mal sehen, ein paar Tage hab ich ja noch!

Heute unter der Dusche hab ich mir mal meine Swiss O-Par Haarkur (die ich aber eher als Spülung benutze ;-) ) genauer unter die Lupe genommen und dabei ist mir was tolles aufgefallen: Die Haarkur ist frei von Silikonen! Hätte die liebe Anni mich nicht darauf aufmerksam gemacht, wie böse Silikone doch sind, hätte ich mir darüber wohl nie einen Gedanken gemacht. Das Thema beschäftigt mich eh erst, seid ich einen Blog habe, also noch nicht mal ganz zwei Monate! Komisch wie egal es einem sein kann, was man sich da in die (geliebten) Haare schmiert..

Deshalb dreht sich in diesem Post alles um die Nutrimel Repair Haarkur von Swiss O-Par.

(oh man, manchmal wär eine gescheite Kamera schon toll...)

Zunächst zum Herstellerversprechen:
"Ihr Haar ist geschädigt und dadurch stumpf und trocken? Die Nutrimel Repair Haarkur gibt ihrem Haar seine natürliche und gesunde Struktur zurück!

Nutrimel wird aus Pflanzenhonig der Jicama Pflanze gewonnen und ist reich an Mineralstoffen, Vitaminen und Oligofructose. Die in der Nutrimel Repair Haarkur enthaltenen Aktivstoffe glätten die Haarstruktur und reparieren beschädigtes Haar bis in die Tiefe des Haarschaftes.

Das Ergebnis: langanhaltender Glanz, natürliche Sprungkraft und neue Elastizität - ganz so, wie Sie es sich für ihr Haar wünschen."


Anwendung, Inhaltsstoffe und Haltbarkeit

Schon vor einiger Zeit, als ich diese Haarkur zum ersten Mal getestet hatte, war ich vom Ergebnis wahnsinnig begeistert. Das "Problem" ist, dass es diese Haarkur hier bei mir in der Gegend nur in 2-3 Geschäften zu kaufen gibt, weshalb ich zwischenzeitlich öfter zu anderen Spülungen/Kuren griff, mit denen ich jedoch nie so wirklich zufrieden war und so geriet die Kur von Swiss O-Par irgendwie in Vergessenheit.
Als ich sie dann bei meinem letzten Raubzug im Regal stehen sah, musste sie unbedingt wieder mit! (-:

Dann mal zur Anwendung: Die Haarkur lässt sich sehr gut dosieren, sie ist weder zu flüssig noch zu fest, sodass sie sich sehr gut im Haar verteilen lässt. Bei meinem langen Haar brauche ich immer etwas mehr Produkt, jedoch würde ich die Ergibigkeit als gut einschätzen. Ich benutze die Haarkur bei jeder Haarwäsche, so grob komme ich aber mit einer Tube pro Monat hin (glaube ich ;-) ). Der Duft der Haarkur wird euch umhauen! Ich mag den Duft einfach total gerne, jedoch beschreiben kann ich ihn nicht. Irgendwie nach "Friseur Shampoo" mit fruchtiger Note. Schnuppert das nächste mal doch einfach selbst an der Packung, da hat im Geschäft sicher keiner was gegen (-: Der Duft hält auch noch den Tag über an, lässt aber mit der Zeit nach. Mein Haar ist nach der Anwendung schön fluffig und gut gepflegt, ohne dass das Haar von der Kur beschwert wird. Es hat einen schönen Glanz, der nicht fettig ausschaut und sieht einfach gesund aus.

Mein Fazit: Die Nutrimel Repair Haarkur gibt es für ca. 2,99€ pro 200ml zu kaufen. Bei diesem Preis stimmt das Preis-Leistung-Verhältnis, meiner Meinung nach, zu 100%, die Kur ist jeden Cent wert, wenn man auch noch bedenkt, dass keine bösen Silikone enthalten sind. Es gibt auch noch einige andere Haarkuren in der Serie, die auch wunderbar riechen, jedoch ist die Nutrimel Repair Haarkur mein absoluter Favorit. Also: Kaufen, kaufen, kaufen!!! (-:


Kennt ihr die Haarkuren von Swiss O-Par? Bestimmt nutzen auch einige von euch diese kleinen einzel Haarkur Päckchen? (Die auch wirklich wunderbar sind. ;-) ) Aber besitzt ihr auch eine der großen Packungen? :-)

Ich geh jetzt mal noch meinen Schatz auf dem FuBa Feld anfeuern (-:
Ganz liebe Grüße an euch und macht's gut!
Eure

Kommentare:

  1. hallo süße, nein dein paket ist noch nicht gekommen, aber ich schreib dir sofort wenns ankommt und werd auch nen post über den essence-lack machen :)

    AntwortenLöschen
  2. oh mann dieses etwas in der mülltonne ist ja putzig :D lol

    AntwortenLöschen
  3. Welches etwas in der Mülltonne? :-)

    AntwortenLöschen
  4. das in der sidebar unter dem follower-widget ^^

    AntwortenLöschen
  5. Achsoooo :-D Wusste wirklich gar nicht was du zuerst meintest ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Sehr gut, ich such schon lange sowas. :) Danke.

    AntwortenLöschen
  7. Hey, also eine Freundin von mir hat bei ihrem Hautarzt mal nachgefragt von wegen Haarpflege und so und Silikone sind nicht wirklich schädlich. Sie schützen das Haar vor UV Strahlung un die trocknet unsere Haare viel eher aus und schädigt ihr wesentlich mehr als Silikon es je tun würde.
    Lieben Gruß, Emma

    AntwortenLöschen